Angelika Kauffmann Research Project
Angelika Kauffmann Research Project

Objekte und Devotionalien

Abb. 96 Haarlocke der Angelika Kauffmann (?), Bregenz, vorarlberg museum ©

Die Haarlocke angeblich von Angelika Kauffmann (Abb. 96) und eine kleine abgenutzte Radiernadel mit ihrem Monogramm (Abb. 97) stammen aus dem Nachlass der Künstlerin und befinden sich im vorarlberg museum in Bregenz.

Abb. 97 Radiernadel der Angelika Kauffmann, Bregenz, vorarlberg museum ©

Philatelie

Abb. 98 Briefmarke 2007 ©
Abb. 99 Briefmarke 2010 ©
Abb. 100 100 Schilling Geldschein ©

Seit 1932 sind in der ehem. DDR, dem Fürstentum Liechtenstein, in Österreich und in der Schweiz Briefmarken nach Motiven von Angelika Kauffmann erschienen.

15.6. 2007 Stempel und Briefmarke „Angelika Kauffmann. Selbstbildnis in Bregenzerwälder Tracht“ (Innsbruck, TLMF), erschienen in Österreich

 

11. März 2010 Briefmarke „Angelika Kauffmann. Die verlassene Ariadne“ aus der Serie „Deutsche Malerei“ erschienen in Deutschland, vgl. den Artikel Die Malerin Angelika Kauffmann. Ein „Weib von ungeheurem Talent“, in: postfrisch, 2, 2010, S. 10-11

 

 

Der 100 Schilling Geldschein, Österreich, bis Einführung des Euros. Das Bildnis von Angelika Kauffmann geht auf das von Joshua Reynolds gemalte Porträt zurück.