Recycling im Werkprozess von Angelika Kauffmann

17. Juli 2021|Veranstaltungen|0 Kommentare

Vor einigen Jahren hat Bettina Baumgärtel zwei neue Brustbildnisse entdeckt, die als Vorarbeiten für das Familienbildnis der Fürstin Katharina Bariantinskaja und des polnischen Kanzlers Jerome Andrzej Tamoyski von Angelika Kauffmann gemalt worden sind. Sie werden erstmals in der Sommer-Ausstellung  Nach Italien! Angelika Kauffmann und die Grand Tourim Angelika Kauffmann Museum im Schwarzenberg (Vorarlberg, 22. Mai – 31. Oktober 2021) vorstellt. In ihrem Katalogbeitrag „…Angelika Kauffmann sehen und ihre Arbeiten bewundern…“ entwickelt Baumgärtel dazu neue spannende Thesen zur Wiederverwertung solcher und anderer Werke innerhalb des Werkprozesses der Künstlerin (www.angelika-kauffmann.com, ISBN 978-3-200-07757-7).

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*